Ortsteil Mettenberg

  • mit den Ortsteilen Königshofen und Hochstetter Hof
  • ca. 1200 Einwoher
  • seit 01. Januar 1975 Teilort der „Großen Kreisstadt Biberach an der Riß“   

 

Mettenberg liegt 600 m über dem Meer, ist 4 km von Biberach entfernt, zählt 1115 Einwohner und hat eine Markungsfläche von 528 ha. Zum Kernort gehören die Ortsteile Königshofen und Hochstetter Hof.

 

Der Name wurde erstmals im Jahre 1258 in der Gründungsurkunde des Hospitals Biberach, der Teilort Hochstetterhof 1299 erwähnt, das Hofgut Königshofen wurde um 1830 als Meiereigut gegründet.

Als Pfarrei der Diözese Konstanz wurde Mettenberg 1275 genannt. Von 1467 bis 1875 war die Pfarrstelle der Universität Freiburg inkorporiert. Im Mai 1800 hatte der österreichische General Kray im hiesigen Pfarrhaus sein Hauptquartier, in der Kirche war die Kriegskanzlei. Nach der Schlacht bei Biberach am 9. Mai 1800 plünderten die Franzosen den Ort und steckten einige Häuser in Brand.

 

Um 1860 hat der bedeutende Geologe und Kunsthistoriker Dr. Josef Probst als Pfarrer von Mettenberg die Kirche mit wertvollen spätgotischen Kunstwerken ausgestattet. Nach jahrhundertelanger Zugehörigkeit zur Herrschaft Warthausen wurde Mettenberg durch königliches Edikt vom 27. September 1819 eine selbständige Gemeinde Seit 1. Januar 1975 ist Mettenberg ein Stadtteil von Biberach. Ortschaftsrat und Ortsverwaltung bemühen sich um eine bürgernahe Verwaltung.

 

Mit der Anlegung von Feldgehölzen, Blumenwiesen, Hecken, Feuchtbiotopen und Obstbaumgürteln sind neue Lebensräume für die Tier- und Pflanzenwelt in der sonst von Monokultur geprägten Landschaft geschaffen worden. Mit Hilfe des Dorfentwicklungsprogrammes sind neben vielen Privathäusern, der Kirchenvorplatz, die Kirchenmauer sowie die Freizeitanlage mit Spielplatz erstellt bzw. erneuert und saniert worden. Die Flurbereinigung, bedingt durch den Bau der Umgehungsstraße B 30, ist inzwischen abgeschlossen. Den Bürgern stehen folgende öffentliche Einrichtungen zur Verfügung: Kindergarten, Schule mit Turn- und Festhalle, eine Freizeitanlage mit Kinderspielplatz sowie ein Gemeinschaftshaus für die Vereine.

Weitere Informationen aus dem Teilort Mettenberg finden Sie auf einer privaten Webseite unter www.mettenberg.com

 

Bildimpressionen