30.04.2020

Museumsgeschichten: Let's do ART! Frauenpower aus Oberschwaben

Mit den Museumsgeschichten möchte das Museum auf digitalem Wege bedeutsame Gegenstände und interessante künstlerische Positionen aus seiner Sammlung und seinen Ausstellungen präsentieren. Heute: Let's do ART! Frauenpower aus Oberschwaben.

Darf ich Ihnen vorstellen!

(für Großansicht bitte Bilder anklicken)

Wie kommen diese zehn bunten Powerfrauen ins Museum?

SchülerInnen der Kunstprofil-Klasse 7A des Wieland Gymnasiums unter der Leitung von Anika Bittner (Wieland Gymnasium) und Lisa Lütjens (Museum Biberach) entwickelten von Mitte Dezember 2019 bis Mitte Februar 2020 zehn „Comic-Heldinnen“.

Die Powerfrauen wurden inspiriert durch die Künstlerinnen in der Ausstellung: „Ins Licht gerückt. Künstlerinnen Oberschwaben 20. Jahrhundert“. Durch die Beschäftigung mit den Intentionen der Künstlerinnen und ihren Werken entwickelten die SchülerInnen ihre eigenen Charaktere.

Mit Acrylfarben, Stoff- und Papiercollagen und Bild-im-Bild-Montagen übertrugen die SchülerInnen in Teams ihre Motive ins große Leinwandformat. Entstanden sind Arbeiten, auf denen viel zu entdecken ist! Das große Motiv wird von Details umrahmt, der Bildinhalt berichtet über die jeweilige Frau, ihre Interessen und Charaktereigenschaften.

Möglicherweise sind diese Powerfrauen auch eine Inspiration für Sie oder Dich. Werdet also kreativ – mit Farbe, Stoff oder Papier beim Gestalten eines Porträts.

Das Museum Biberach zeigt, sobald es wieder geöffnet ist, die Ergebnisse dieses Kunstprojektes.