21.07.2020

Kreativwettbewerb Superhelden-Insekten: Die Gewinner stehen fest

Als Vorgeschmack auf die nächstjährige Sommerausstellung „Bienen & Co.“ hat das Museum Biberach für Kinder und Jugendliche den digitalen Kreativwettbewerb „Superhelden Insekten“ ausgelobt. Die Gewinner stehen nun fest.

Während das Museum im März auf unbestimmte Zeit schließen musste, öffnete es eine digitale Plattform, auf der in den Folgewochen spannende Dinge geschehen sollten.

Zum Wettbewerb aufgerufen wurde in den Tagen vor Ostern. Teilnahmeberechtigt waren Kinder bis 12 Jahre. Zeit zur Gestaltung eines eigenen Beitrags war nur eine Woche.

Von 69 Kindern wurden digitale Fotos eingereicht, die 69 Superhelden-Insekten aus Kinderfantasie abbildeten. Mit diesen 69 Arbeiten wurde eine digitale Galerie „gebaut“, die im Internet besucht werden konnte. Alle Kinder, die ihre Arbeiten eingereicht hatten, durften in einem ausgeklügelten Stimmverfahren ihre Favoriten küren.

Und jetzt stehen die Gewinner fest. Die 15 besten Arbeiten stammen von: Luzie (6 Jahre), Josefine (5 Jahre), Hannes (5 Jahre), Johannes (11 Jahre), Jonathan (10 Jahre), Leo (12 Jahre), Jule (6 Jahre), Vlad (5 Jahre), Vivien (8 Jahre), Henriette (6 Jahre) und Maja (5 Jahre).

Auf Platz 3 und somit Gewinner einer Wanderung mit Familie, Freunden und Ziegen im Schwarzwald sind punktgleich: Rosie Selg (6 Jahre) und Filomena Knobel (10 Jahre).

Auf Platz 2 und somit Gewinner einer Ballonfahrt landete Niklas Hilbig (9 Jahre).

Auf Platz 1 wurde mit Abstand Luis Mechnig (6 Jahre) gewählt. Luis darf mit seiner Familie ein Wochenende in Pfronten im schönen Allgäu verbringen.

Die Preise wurden durch den Förderkreis Museum Biberach e.V. ermöglicht. „Museumspädagoge Konrad Kopf hat mit diesem Kreativwettbewerb den Familien in den Anfängen des coronabedingten Homeschoolings oder auch der Kurzarbeit einen Lichtblick aufgetan“, ist Museumsleiter Frank Brunecker überzeugt.

Gerade weil der Wettbewerb digital gelaufen sei, habe das Museum in kürzester Zeit überraschend viele tolle und beeindruckende künstlerische Arbeiten vorgestellt. Die geografisch entferntesten Beiträge kamen aus Karlsruhe und München.

Der Vorsitzende des Förderkreises Museum Biberach e. V., Dr. Herbert Stein, und Museumspädagoge Konrad Kopf freuen sich mit den kreativen Gewinnern (von links) Rosie, Luis, Niklas und Filomena.