Museum Biberach

< Oktober 2018 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
40 01 02 03 04 05 06 07
41 08 09 10 11 12 13 14
42 15 16 17 18 19 20 21
43 22 23 24 25 26 27 28
44 29 30 31        

 
 
 

 

2. Schüler Poetry-Slam

2. Schüler Poetry-Slam
16.11.2018
20:00 Uhr
Braith-Mali-Museum
Museumstraße 6
88400 Biberach an der Riß
Telefon:  07351 51-331
Fax:  07351 51-85331
museum@biberach-riss.de
www.museum-biberach.de
Ins Adressbuch exportieren
8.00 €
Abendkasse. Eintritt 8 ¤, ermäßigt 4 ¤.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

Am Freitag, 16. November 2018, 20 Uhr, findet im Museum Biberach der 2. Schüler Poetry-Slam statt. Nach dem Erfolg des ersten im September 2016 veranstaltet die Wieland-Gesellschaft e.V., in Kooperation mit dem KultuReservoir, eine Neuauflage dieses literarischen Vortragswettbewerbs. Er bietet Jugendlichen abermals Gelegenheit, sich mit Sprache im Allgemeinen und mit dem Dichter Christoph Martin Wieland im Besonderen zu beschäftigen. Teilnehmen werden Schülerinnen und Schüler aus folgenden Biberacher Schulen: Bischof-Sproll-Bildungszentrum, Freie Waldorfschule, Pestalozzi-Gymnasium und Wieland-Gymnasium.

Poetry-Slams sind moderne Dichter*innen- Wettkämpfe und aktuell das populärste Literaturformat im deutschsprachigen Raum. In den von der Wieland-Gesellschaft angebotenen Poetry-Slam Workshops, unter der Leitung von Tobias Heyel, können die Schülerinnen und Schüler lernen, wie man von der ersten Textidee zum Auftritt vor dem Publikum gelangt.

Bereits beim ersten Schüler Poetry-Slam konnte das Publikum sehen und hören, wie mannigfaltig, vielschichtig und tiefgründig die Schülerinnen und Schüler ihr eigenes Leben, ihre Umwelt und die Gesellschaft erfahren und in Worte zu fassen vermögen. Das Publikum wird ausdrücklich zum Mitmachen aufgefordert, in dem es durch Hochhalten von Notentafeln die einzelnen Beiträge bewerten, so dass dann am Ende des Wettstreits die Gewinnerin/der Gewinner gekürt werden kann.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Slams werden aufgefordert, in den Workshops nicht nur ein persönliches Schwerpunktthema, sondern auch einen Beitrag auszuarbeiten, der sich mit dem Thema “Wieland und der Teutsche Merkur - Zeitschriften damals und heute“ befasst.

Christoph Martin Wieland war nicht nur der meistgelesene Schriftsteller seiner Zeit, hat nicht nur den ersten Bildungsroman geschrieben, nicht nur als erster 22 Theaterstücke von Shakespeare übersetzt – er war auch Herausgeber der Zeitschrift, „Teutscher Merkur“.  Der „Merkur“ war die erste deutsche Kulturzeitschrift, die dem Bedürfnis des gebildeten Lesepublikums nach Nachrichten aus der Literatur, der Kunst und der Politik entsprach und somit auch über andere Länder und Kulturen berichtete. Sie war wohl eine der einflussreichsten und auflagenstärksten Zeitschriften des 18. Jahrhunderts; Wieland hat diese Plattform auch genutzt, teils seine eigenen Werke, in Fortsetzungen zu veröffentlichen, teils Beiträge über zeitgenössische und politische Ereignisse zu leisten, z.B. über die Französische Revolution. Aber auch allgemeine Fragen wie „Was ist Wahrheit?“ oder „Was ist Volkssouveränität?“ wurden diskutiert – Fragen, die sich wohl in heutiger Zeit ebenfalls noch stellen lassen.

Moderiert wird der Abend von Tobias Meinhold (KultuReservoir) und Tobias Heyel. Abendkasse: Eintritt 8 €, ermäßigt 4 €. Einlass: 18:30 Uhr.

Flyer 2. Schüler Poetry Slam [PDF: 992 kB]


Veranstaltung exportieren


Oder wählen Sie hier das gewünschte Dateiformat Ihrer Kalenderanwendung!
VCS (Outlook) »
ICS (Apple) »
iCal »