Museum Biberach

< Februar 2020 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
05           01 02
06 03 04 05 06 07 08 09
07 10 11 12 13 14 15 16
08 17 18 19 20 21 22 23
09 24 25 26 27 28 29  

 
 
 

 

»Wort's ab! Die Elfte - Die Poetry Lesebühne im Museum Biberach

»Wort's ab! Die Elfte - Die Poetry Lesebühne im Museum Biberach
14.05.2020
20:00 Uhr
Braith-Mali-Museum
Museumstraße 6
88400 Biberach an der Riß
Telefon:  07351 51-331
Fax:  07351 51-85331
museum@biberach-riss.de
www.museum-biberach.de
Ins Adressbuch exportieren

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

Die „Wort’s ab!“ Lesebühne im Museumsfoyer geht in die elfte Runde. Für den 14. Mai hat Veranstalter und Moderator Tobias Meinhold vom KultuReservoir drei Gäste aus Bayern eingeladen, die aus dem Kabarettbereich kommen und eine Menge frischen Wind mitbringen.

Eva Karl-Faltermeier nimmt ihre Zuhörer auf eine Reise in die Oberpfalz, die Heimat des Nebels. Mit im Gepäck ist unverstellter emanzipatorischer Grant, mit dem sie die Belastungen des Daseins als berufstätige Mutter auf den Punkt bringt. Die Regensburgerin ist Kabarettistin, Blogautorin, Dozentin und schreibt Kolumnen.

Moses Wolff ist aus dem Fernsehen bekannt. Er ist (Drehbuch-)Autor, Schauspieler, Kabarettist und Komiker, schreibt regelmäßig für das Satiremagazin Titanic und ist Mitveranstalter der erfolgreichen Münchner Lesebühne „Schwabinger Schaumschläger Show“. Im Frühjahr 2020 wird sein satirisches Theaterstück „Hänsel und Gretel – Erwachsenwerden im Wald“ im Münchner Hofspielhaus uraufgeführt, ebenso erscheint sein neuer Roman „Liebe machen“ (Piper, 2020).

Jaromir Konecny hat gemeinsam mit Moses Wolff die Münchner Lesebühne gegründet. Konecny war bereits beim Biberacher Wortkonzert (Poetry Slam) zu Gast. Der in Prag geborene promovierte Chemiker begeistert seit Jahren das Publikum bei Poetry Slams und Lese-Events. Neuerdings ist er mit einem Programm im Bereich KI-Wissen unterwegs. Er hat über 60 Slam-Wettbewerbe gewonnen und wurde zweimal Vizemeister bei den deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften. Seine Jugendromane standen auf der Focus-Liste. Sein Roman „Doktorspiele“ wurde sogar verfilmt.

Die Biberacher Lesebühne ist eine Kooperation mit dem Museum und Kulturamt Biberach.

Tickets sind online über Reservix, dem Ticketservice Biberach im Rathaus und dem Kartenservice der Schwäbischen Zeitung am Marktplatz erhältlich. SZ-Abo-Kunden erhalten zusätzlichen Rabatt.

Einlass ab 19:00 Uhr.

Weiter Infos finden sie auf www.kultureservoir.com


Veranstaltung exportieren


Oder wählen Sie hier das gewünschte Dateiformat Ihrer Kalenderanwendung!
VCS (Outlook) »
ICS (Apple) »
iCal »