17.06.2020

Verwaltungsspitze nutzt Corona-Warn-App

Oberbürgermeister Norbert Zeidler und Erster Bürgermeister Ralf Miller haben die neue Corona-App auf ihre Handys geladen.
Erster Bürgermeister Ralf Miller (links) und Oberbürgermeister Norbert Zeidler nutzen die Corona-Warn-App und helfen dadurch mit, Infektionsketten frühzeitig zu erkennen und zu verhindern.

„Diese App bietet die Möglichkeit, Infektionsketten früh zu erkennen und zu unterbrechen und hilft damit im Kampf gegen die Pandemie und erleichtert unserer Gesellschaft hoffentlich schneller die Rückkehr zur Normalität“, erklären das Stadtoberhaupt und sein Stellvertreter.

Daher sei es für sie beide selbstverständlich gewesen, die App sofort zu aktivieren. Und sie ermuntern andere, es ihnen gleich zu tun. Die App sei jedoch nicht mit einem Freibrief zu verwechseln. „Die Verhaltensregeln, die momentan gelten, sind auch weiterhin von großer Bedeutung zur Bekämpfung der Pandemie.“

Die von der Bundesregierung entwickelte Corona-Warn-App soll zu einer frühen Erkennung von Infektionsketten beitragen. Seit heute, Dienstag, 16. Juni, ist die App im App Store von Apple und im Google Play Store kostenfrei verfügbar.

Download der Corona-App für iOS

Download der Corona-Warn-App für Andoid-Geräte

Die App ist barrierefrei gestaltet und läuft auf den allermeisten Smartphones und Tablets. Die App benachrichtigt Nutzer, wenn sie sich in der Nähe von Corona-Infizierten aufgehalten haben.

Dazu misst die App über Bluetooth, ob sich Anwender über einen Zeitraum von 15 Minuten oder länger näher als rund zwei Meter gekommen sind. Dabei werden alle zweieinhalb bis fünf Minuten anonymisierte Identifikationsnummern übertragen. Der Ort der Begegnung wird dabei nicht erfasst.

Wird ein Nutzer positiv auf Covid-19 getestet und diese Information in der App geteilt, werden die anderen Anwender informiert, dass sie sich in der Vergangenheit in der Nähe einer infizierten Person aufgehalten haben. Je mehr Menschen die App nutzen, desto größer die Wirkung.

Informationen des Robert-Koch-instituts zur Corona Warn-App

Informationen der Bundesregierung zur Corona Warn-App