27.05.2020

Coronavirus: Informationen der Stadt Biberach

Das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2 / Covid-19) verbreitet sich auch im Land Baden-Württemberg. Auf dieser Seite gibt es Informationen der Stadt Biberach zur aktuellen Lage im Stadtgebiet und Handlungsempfehlungen. Sollten auf unseren Webseiten noch Veranstaltungshinweise für die erste Jahreshälfte zu finden sein, kann davon ausgegangen werden, dass diese abgesagt sind.

Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus [Update 27.05.2020]

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat mit Datum vom 9. Mai 2020, zuletzt geändert am 26. Mai 2020, eine Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus erlassen.

Verordnung der Landesregierung gegen die Ausbreitung des Corona-Virus

Auslegungshinweise zur Corona-Verordnung der Landesregierung

Fragen und Antworten zur Corona-Verordnung (FAQ)

Stufenplan der Landesregierung zur Lockerung der Corona-Maßnahmen

 

Weitere Rechtsverordnungen, Richtlinien

Richtiger Umgang mit einfachen Masken für Mund und Nase

Möchten Sie diesen Inhalt von YouTube laden?

Videobotschaften von Biberachs Oberbürgermeister Norbert Zeidler zur aktuellen Corona-Lage

Videobotschaft/Ostergruß vom 09.04.2020

Möchten Sie diesen Inhalt von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Videobotschaft vom 26.03.2020

Möchten Sie diesen Inhalt von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Videobotschaft vom 20.03.2020

Möchten Sie diesen Inhalt von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Videobotschaft vom 17.03.2020

Möchten Sie diesen Inhalt von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mitteilungen der Stadt Biberach

25.05.2020
Corona-Pandemie: Regierungspräsidien in Baden-Württemberg übernehmen Zuständigkeit für Entschädigungen bei bestimmten Verdienstausfällen
Die Regierungspräsidien in Baden-Württemberg haben im Zuge der Corona-Pandemie die Zuständigkeit für die Bearbeitung von Entschädigungsanträgen nach dem Infektionsschutzgesetz übernommen.
weiterlesen
17.05.2020
Runder Tisch Gastronomie: Gastronomen sind bestens vorbereitet
Ab Montag, 18. Mai, erlaubt die Landesregierung Speisegaststätten wieder den Betrieb aufzunehmen. Damit darf ein Großteil der Biberacher Gastronomie wieder für Gäste öffnen. Ein weiteres Stück Normalität ...
weiterlesen
07.05.2020
Spielplätze sind wieder geöffnet
Lange ersehnt von Eltern und Kindern, nun ist es endlich soweit: Seit dem 6. Mai sind die öffentlichen Spielplätze in Baden-Württemberg wieder geöffnet. Dies gilt auch für die Spielplätze ...
weiterlesen
07.05.2020
Gottestdienste wieder möglich, bei  Beerdigungen bis zu 50 Menschen erlaubt
Das Kultusministerium hat am 3. Mai eine neue Verordnung zu infektionsschützenden Maßnahmen bei Gottesdiensten sowie Bestattungen erlassen. Sie enthält Regelungen zum Mindestabstand, zu einem geforderten Infektionsschutzkonzept, zur Desinfektion und zur ...
weiterlesen
06.05.2020
Im Hauptausschuss: Statement zur Corona-Pandemie von Oberbürgermeister Zeidler
Oberbürgermeister Norbert Zeidler hat im Hauptausschuss am Montag ein Statement zur Corona-Pandemie abgegeben und dabei ausdrücklich das Krisenmanagement in Biberach gelobt.
weiterlesen

Weitere Mitteilungen

 

Notfallbetreuung für Kinder (Hotline: 07351 51-777)

Die Kontaktstelle der Notfallbetreuung für Kinder von Beschäftigten in kritischen Infrastrukturen ist unter der Telefonnummer 07351 51-777 erreichbar.

Ab Montag, den 27. April, wird die Notfallbetreuung in den Kindertageseinrichtungen, in der Kindertagespflege, an Grundschulen sowie an den weiterführenden Schulen aufgrund der neuen Corona-Verordnung ausgeweitet. Neu ist, dass künftig auch Schülerinnen und Schüler der siebten Klasse in die Notbetreuung mit einbezogen werden.

Neu ist weiter, dass nicht nur Kinder, deren Eltern in der kritischen Infrastruktur arbeiten, Anspruch auf Notbetreuung haben, sondern grundsätzlich Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte beziehungsweise die oder der Alleinerziehende einen außerhalb der Wohnung präsenzpflichtigen Arbeitsplatz haben und für ihren Arbeitgeber dort als unabkömmlich gelten. Die Eltern müssen weiterhin eine Bescheinigung von ihrem Arbeitgeber vorlegen sowie bestätigen, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist.

Die Kommunen werden in der Verordnung angewiesen, strenge Maßstäbe anzulegen, denn aus Gründen des Infektionsschutzes soll die Notfallbetreuung auch künftig nur einen begrenzen Personenkreis umfassen können.

Die Notbetreuung findet daher auch wie bislang in der jeweiligen Einrichtung, die das Kind bislang besucht und durch deren Personal in möglichst kleinen Gruppen statt. Sofern die Betreuungskapazitäten der Einrichtung nicht ausreichen, um für alle Kinder die Teilnahme an der erweiterten Notbetreuung zu ermöglichen, haben Kinder Vorrang, bei denen ein Elternteil in der kritischen Infrastruktur (gemäß Corona-Verordnung) arbeitet und unabkömmlich ist, Kinder, deren Kindeswohl gefährdet ist, sowie Kinder, die im Haushalt einer bzw. eines Alleinerziehenden leben.

Die Stadtverwaltung appelliert, dies bei der Beantragung zu berücksichtigen. Die Kontaktstelle der Notfallbetreuung ist unter der Telefonnummer 07351 51-777 erreichbar. Anträge sollten nach Möglichkeit zeitnah gestellt werden.

Familien und Alleinerziehende, deren Kinder eine Kinderbetreuungseinrichtung in Biberach besuchen, egal ob diese sich in städtischer, kirchlicher oder freier Trägerschaft befindet, werden für einen weiteren Monat von der Kitagebühr befreit.

Stadt und Hospital hatten schon für den Monat April keine Beiträge erhoben. Eine Antragstellung ist wieder nicht erforderlich. Auch für die Notfallbetreuung wird bislang keine Gebühr erhoben. Nach Rücksprache mit Vertretern aller Fraktionen ist aber klar, dass dieses Thema diskutiert werden muss, sollte die Notfallbetreuung über den Monat Mai hinaus weiterlaufen.

Arbeitgeberbescheinigung zur Beantragung der Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen [PDF: 137 kB]

Eigenbescheinigung über selbständige/freiberufliche Tätigkeit zur Beantragung der Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen [PDF: 109 kB]

Behördengänge

Die Stadtverwaltung Biberach öffnet ab Montag, 27. April, im momentan möglichen Umfang wieder für die Bürgerinnen und Bürger. Zum Schutz aller Beteiligten sind hierbei bestimmte Vorgaben zu beachten. Seit  22. April können im Bürgeramt im Rathaus Kunden bedient werden. Bürger können ab sofort telefonisch (51-100) oder per E-Mail an buergeramt@biberach-riss.de oder online einen Termin zur Erledigung ihrer Anliegen vereinbaren.

Ab dem 27. April folgt der Rest der Kernverwaltung und auch das städtische Archiv und das Wieland-Archiv sind wieder zugänglich.

Ab dem 28. April öffnet auch die Stadtbücherei. Allerdings ist der Betrieb zur Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln auch hier eingeschränkt. Es dürfen sich maximal 40 Personen gleichzeitig in der Stadtbücherei aufhalten.

Die telefonzentrale im Rathaus erreichen Sie unter Telefon 07351 51-0 oder per E-Mail info@biberach-riss.de

Übersicht Ämter und Dienststellen

FAQ zu Hilfen/Unterstützung und sonstigen Themen rund um Corona

Informationen für Unternehmer, Arbeitnehmer, Künstler, Sportvereine, ...

Meldung und Übersicht aktueller Ladenöffnungszeiten oder Onlineangebot

biberCard und Werbegemeinschaft Biberach übernehmen diesen Service der Stadt Biberach für alle Betriebe aus Biberach. Eine Übersicht und die Meldung der aktuellen Öffnungszeiten kann ab sofort auf der hierfür eingerichteten Website abgerufen oder gemeldet werden.

Öffnungszeiten anschauen / mitteilen

 

"Ihr Wir Hier"

Die Corona-Krise trifft Einzelhandel und Gastronomie besonders. Wenn Biberachs Innenstadt auch nach der Krise noch attraktiven Einzelhandel mit vielfältigem Sortiment, Cafés und Restaurants für jeden Geschmack, einfach all das haben soll, was die Stadt liebens- und lebenswert macht, sind alle gefordert. Um dies allen bewusst zu machen, wurde die Aktion »Ihr - Wir - Hier« gestartet.

Hilfsangebote für Risikogruppen

Ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger sowie Menschen mit Vorerkrankungen gelten als Corona-Risikogruppen. Mehrere Initiativen in Biberach wollen sich angesichts der Ausbreitung des Virus besonders um die Gefährdeten kümmern und sie nach Kräften unterstützen. Die Ehrenamtlichen helfen älteren Menschen ohne familiäres Umfeld, übernehmen Einkäufe oder erledigen Besorgungen. Das Angebot gilt für alle Menschen, die aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus ihre Außenkontakte reduzieren wollen und daher auf Unterstützung angewiesen sind.

Wer Bedarf an Unterstützung hat oder selbst mit anpacken möchte, erreicht die Initiativen unter folgenden Kontaktdaten:
  • Bürger für Bürger: Telefon: 07351- 827127, E- Mail: bfb-biberach@gmx.de
  • Jugendinitiative „Hilfe für Corona-Risikogruppe“: Telefon: 0170-2408955, E-Mail: lena-feierabend@gmx.de
  • Einkaufshelden vor Ort: Telefon: 0176-61903796
  • Hilfe für Corona-Risikogruppe in Mettenberg: Telefon: 0157 34602847 (Mo-Sa 9-14 Uhr), E-Mail: hilfe@mettenberg.com
  • Nachbarschaftshilfe in Rißegg und Rindenmoos: Telefon: 0178 3169976 (Mo-Fr ab 14 Uhr), E-Mail: rissegghilft@gmx.de
  • Hilfe für Corona-Risikogruppe in Stafflangen: Telefon 07357 1657, E-Mail: schmid.josef1@gmx.de 

Vermittlung von Gesprächspartner für Menschen, die alleine sind und denen ein Gesprächspartner fehlt:

  • Bürger für Bürger: Telefon 07351-827127

 

Informationen zum Corona-Virus und Hygiene für Erwachsene, Kinder und Jugendliche

Ausgangsbeschränkungen für Bewohner von Alten- und Pflegeheimen beschlossen

Informationen der Bundesregierung für Erkrankte

Informationen zum Corona-Virus in Einfacher Sprache

Auch einfache Masken helfen - Infos und Anleitungen für eigene Masken

Informationen über die dringende Maskenempfehlung im öffentlichen Raum

Corona-Maßnahmen: Ministerpräsident Winfried Kretschmann bittet die Bürger weiterhin um Geduld

Kein Grund zur Entwarnung: Ministerpräsident Winfried Kretschmann zur aktuellen Lage

Informationen über das Coronavirus [leichte Sprache] [PDF: 401 kB]

BZgA: Atemwegsinfektion - Hygiene schützt / Viral infections - hygiene works! [English] [PDF: 143 kB]

BZgA: Atemwegsinfektion - Hygiene schützt / Viral enfeksiyonlar - hijyen korur! [Türkisch] [PDF: 148 kB]

Coronavirus: Was Sie wissen müssen [Gebärdensprache - Video]

Filme zur Übertragung von Krankheitserregern im Alltag

Richtig Händewaschen

Richtig husten und niesen

Tröpfcheninfektion

Schmierinfektion Hände

Schmierinfektion Gegenstände

Hände übertragen Krankheitserreger

Wir gegen Viren: Händewaschen

 

Infomaterial für Kinder und Jugendliche

Coronavirus für Kinder erklärt (Video der Stadt Wien)

Agent Blitz Blank: Bösen VIBAs auf der Spur

Händewaschlied: Hände nass

Richtig Hände waschen - Kinder

Richtig Hände waschen - Grundschüler

Richtig Hände waschen - Jugendliche

Comic: Agenten im Einsatz - Die Spuren der VIBAS

 

Weitere Informationen zum Corona-Virus gibt es auf nachfolgend aufgeführten Internetseiten:

Kreisgesundheitsamt Biberach

Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

infektionsschutz.de - Informationen zum Coornavirus

Rober-Koch-Institut

Bundesgesundheitsministerium [English]

Informationen Coronavirus [English, Türkce, ....]

 

Informationen für gehörlose Menschen

Infoseite des Landesverbands der Gehörlosen Baden-Württemberg

 

Infos zur häuslichen Quarantäne

Für Veranstalter

Eine Handreichung der Stadt Biberach zur Risikobewertung von Veranstaltungen können Veranstalter per E-Mail an presse@biberach-riss.de anfordern.