26.03.2019

Orchester-Erlebnis-Tag war ein voller Erfolg

Bruno-Frey-Musikschule

Über 70 Musikerinnen und Musiker gestalteten das Abschlusskonzert beim diesjährigen Orchester-Erlebnis-Tag der Bruno-Frey-Musikschule. Die zahlreichen Zuhörer waren überrascht und begeistert von der Qualität des Orchesters, das an diesem Tag zum ersten Mal zusammen musizierte und in dieser Zusammensetzung einmalig bleiben wird.


Denn wer der Einladung der Bruno-Frey-Musikschule zum Orchester-Erlebnis-Tag folgt, ist immer offen. Bereits zum dritten Mal gaben die Schwarzbachmusikanten mit ihrem Repertoire den Takt an. Die Musikanten mit Handicap wurden beim Erlebnistag von 20 Schülerinnen und Schülern der Musikschule unterstützt. Die Register waren unterschiedlich stark besetzt, zeichneten sich aber durchgängig als gemischte Gruppen von Menschen mit und ohne Handicap aus. So unterschiedlich wie die instrumentalen Fertigkeiten und die jeweiligen Vorkenntnisse war das Alter der Musikanten, das vom Teenager bis ins Rentenalter reichte. Auch die Bandbreite der vorhandenen Instrumente ließ keine Wünsche offen. Erstmals waren eine Posaune, ein Horn und sogar ein Fagott beim Orchestererlebnistag vertreten.

Der Vormittag startete mit Registerproben und nach einer kurzen Pause trafen sich alle 70 Instrumentalisten zur gemeinsamen Probe im großen Saal. Obwohl sie in dieser Zusammensetzung noch nie miteinander musiziert hatten, fügten sich die Register mit großer Aufmerksamkeit, gegenseitiger Wahrnehmung und Einfühlungsvermögen unter der Leitung von Rico Marquardt zu einem wohlklingenden Orchester zusammen. Das gut halbstündige Konzert wurde ein voller Erfolg und die Zuhörer forderten mit Erfolg eine Zugabe. „Zu sehen wie Musik über alle Barrieren hinweg verbindet und mit welcher Hingabe Musiker mit Unterstützung der Lehrkräfte der Musikschule gespielt haben, war eine wahre Freude“ äußerte ein Besucher seine Begeisterung über das Erlebnis. Der Verein „Musik fürs Leben“ sorgte während des Orchestertags für das leibliche Wohl der Musikanten.