30.08.2016

Neubau Feuerwehrgebäude mit Kreisgerätewerkstatt und Wohneinheiten

Bauherr: Stadt Biberach
Architekt: DREI ARCHITEKTEN
Baubeginn : Frühjahr 2016
Fertigstellung: Sommer 2018
Gesamtbaukosten: 16.000.000,- €
Betreiber: Freiwillige Feuerwehr Biberach und Kreisgerätewerkstatt des Landkreis Biberach

Genau 50 Jahre nach dem Bezug des alten Feuerwehrgerätehauses an der Ehinger Straße wurde der Wettbewerb für einen Neubau der Feuerwehr der Stadt Biberach und des Kreisfeuerlöschverbands entschieden.

Jetzt platzt das alte Gebäude aus allen Nähten. Biberachs Einwohnerzahl ist in dieser Zeit von 23.000 auf 32.000 gewachsen. Das Feuerwehrhaus hätte einer Generalsanierung und Erweiterung bedurft. Das wäre, wie Berechnungen ergeben hatten, nicht wirtschaftlich, und das Grundstück ließ kaum Erweiterungen zu. Schwerer wog noch, dass die Fahrzeugkonzepte der Feuerwehr heute in Form von Wechselladersystemen und Palettenlagern mit den Abmessungen der Stellplätze in der alten Halle nicht mehr kompatibel waren. Ferner sind für einen optimalen Betrieb des Rettungswesens, wo es um Sekunden geht, heute Abläufe erforderlich, die in den alten Gebäuden nicht mehr zu realisieren sind.

Das waren für den Biberacher Gemeinderat die Gründe, einen Neubau zu beschließen. Eine intensive Vorbereitung mit der Feuerwehr Biberach und dem Kreisfeuerlöschverband – eine einmalige Organisationsform im Landkreis Biberach – mündeten in ein Raumprogramm und Organisationsschemata als Planungsgrundlage. Im Rahmen eines VOF-Verfahrens wurde ein interdisziplinärer Planungswettbewerb ausgelobt, am 10. Dezember 2013 beurteilte das Preisgericht unter dem Vorsitz von Prof. Jörg Aldinger die 21 eingereichten Arbeiten.

Die Stadt Biberach hat bereits vor vier Jahren sehr gute Erfahrungen mit dieser Form des Planungswettbewerbs gemacht. Das vor wenigen Wochen eingeweihte Räumliche Bildungszentrum wurde von einem Planungsteam aus Architekten und Fachingenieuren realisiert, das bereits den Wettbewerb gemeinsam gewonnen hatte. Das ist nach unserer Meinung eine gute Voraussetzung für die Erarbeitung von integrierten Planungskonzepten für immer komplexer werdende Gebäude.

Der Wettbewerb hat ein hervorragendes Ergebnis gebracht mit einer Reihe von sehr gut funktionierenden Gebäudekonzepten. Der erste Preis, den das Preisgericht dem Auslober einstimmig zur Realisierung empfohlen hat, weist auch städtebaulich sehr hohe Qualitäten auf und zeigt sich gegenüber seiner Umgebung angemessen und selbstbewusst.

Gemeinschaftsräume für die Feuerwehr und zehn Wohnungen für Feuerwehrleute in ebenfalls hoher Qualität auf dem Grundstück sind verbunden mit der Hoffnung, dass das Feuerwehrwesen in Biberach weiterhin als ehrenamtliche Gemeinschaftsaufgabe gesehen wird. Der Neubau wird dafür jedenfalls sehr gute Voraussetzungen schaffen.

Grundrisse Feuerwehr-Neubau (PDF, 685 kB)

Die Wettbewerbsergebnisse

1. Preis: 1018

Objektplanung für Gebäude:
Drei Architekten, Haag, Haffner, Stroheker, Stuttgart

Objektplanung für Freianlagen:
Koeber Landschaftsarchitektur, Suttgart

Tragwerksplanung:
Schneck Schaal Braun Ingenieurgesellschaft, Tübingen

Technische Ausrüstung (HLS):
Pfeil & Koch Ingenieurgesellschaft GmbH & Co. KG, Stuttgart

Technische Ausrüstung (Elektro):
GBI Gackstatter Beratende Ingenieure GmbH, Stuttgart

Mitarbeiter:
Dipl.-Ing. Grete Lochmann, Dipl.-Ing. Harald Konsek

WB Feuerwehr 1. Preis - Pläne (PDF, 3,4 MB)

2. Preis: 1015

Objektplanung für Gebäude:
weinbrenner.single.arabzadeh. architektenwerkgemeinschaft, Dipl.-Ing. Afshin Arabzadeh, Nürtingen

Objektplanung für Freianlagen:
Frank Kiessling, Landschaftsarchitekten, Berlin

Tragwerksplanung:
Furche Geiger Zimmermann, TRAGWERKSPLANER GmbH, Dipl.-Ing Michael Geiger, Köngen

Technische Ausrüstung (HLS+Elektro):
Paul+Gampe+Partner GmbH, Dipl.-Ing. Norbert Merz, Esslingen

WB Feuerwehr 2. Preis - Pläne (PDF, 3,1 MB)

3. Preis: 1002

Objektplanung für Gebäude:
cukrowicz nachbaur architekten zt gmbh, Bregenz (A)

Objektplanung für Freianlagen:
Markus Cukrowicz, cukrowicz landschaften, Winterthur (CH)

Tragwerksplanung:
Benno Kopf, SSD Beratende Ingenieure ZT GmbH, Röthis (A)

Technische Ausrüstung (HLS):
GMI Ingenieure Peter Messner GmbH, Peter Messner, Dornbirn (A)

Mitarbeiter:
Andreas Cukrowicz, Anton Nachbaur-Sturm, Christian Schmölz, Philipp Schertler, Graham Berry, Anika Paschek

WB Feuerwehr 3. Preis - Pläne (PDF, 5,4 MB)

4. Preis: 1011

Objektplanung für Gebäude:
Kplan AG, Heinz Spitzbarth, Hans Gruber, Abensberg

Objektplanung für Freianlagen:
IB Semler, Dipl.-Ing. Manfred Semler, Neustadt (Do.) 

Tragwerksplanung:
Ingenieurbüro für Tragwerksplanung, Dipl.-Ing. Andreas Uhrmacher, Abensberg

Technische Ausrüstung (HLS+Elektro):
G-Tec Ingenieure GmbH, Dipl.-Ing. Axel Schneider, Wenden

Mitarbeiter:
Hans Gruber, Andreas Wels, Christoph Schlemmer

WB Feuerwehr 4. Preis - Pläne (PDF, 1,8 MB)

5. Preis: 1021

Objektplanung für Gebäude:
schulz & schulz architekten gmbh, Dipl.-Ing. Ansgar Schulz, Dipl.-Ing. Benedikt Schulz, Leipzig

Objektplanung für Freianlagen:
UKL // Ulrich Krüger Landschaftsarchitekten, Dipl.-Ing. Ulrich Krüger, Dresden

Tragwerksplanung:
Seeberger Friedl und Partner, Dipl.-Ing. Hermann Seeberger, München

Technische Ausrüstung (HLS+Elektro):
ZBP Zimmermann und Becker GmbH, Dipl.-Ing. Jörg Koenigsdorff, Leipzig

Mitarbeiter:
Dominik Schürmann, Tim Hanke, Johannes Werner, Laura Chiarandini, Ernst Friedl, Olaf Kuhne, Pierre Hildebrand

WB Feuerwehr 5. Preis - Pläne (PDF, 2,5 MB)

Anerkennung 1: 1010

Objektplanung für Gebäude:
Kauffmann Theilig & Partner, Prof. Andreas Theilig, Ostfildern

Objektplanung für Freianlagen:
LUZ Landschaftsarchitektur, Christof Luz, Stuttgart

Tragwerksplanung:
Boll und Partner, Beratende Ingenieure VBI, Ingenieurgesellschaft mbH & Co. KG,
Frank Zimmermann, Stuttgart

Technische Ausrüstung (HLS+Elektro):
Henne & Walter GbR, Ingenieurbüro für technische Gebäudesysteme, Heinz Walter, Reutlingen

Sachverständige / Berater / Fachplaner:
Transsolar Energietechnik GmbH, Alexander Knirsch, Stuttgart

WB Feuerwehr Anerkennung 1 - Pläne (PDF, 4,5 MB)

Anerkennung 2: 1017

Objektplanung für Gebäude:
scholl architekten partnerschaft, scholl.ballbach.walker, Dipl.-Ing. Wolfgang Balbach, Magdeburg,
Dipl.-Ing. Michael Walker, Stuttgart

Objektplanung für Freianlagen:
Philip Denkinger, Stuttgart

Tragwerksplanung:
graf ingenieure, Schwäbisch Gmünd

Technische Ausrüstung (HLS+Elektro):
Herp ingenieure GmbH & Co. KG, Salach

Mitarbeiter:
Dipl.-Ing. AiP Lara Scholl, Dipl.-Ing. AiP Volkan Arslan, cand. Arch. Daniel Pereira-Arnstein

WB Feuerwehr Anerkennung 2 - Plan 1 [PDF: 5,5 MB]

WB Feuerwehr Anerkennung 2 - Plan 2 [PDF: 7,2 MB]

WB Feuerwehr Anerkennung 2 - Plan 3 [PDF: 6,3 MB]

Anerkennung 3: 1006

Objektplanung für Gebäude:
v-architekten gmbh, Dipl.-Ing. Tim Denninger, Dipl.-Ing. Jan Hertel, Dipl.-Ing. Markus Kilian, Dipl.-Ing. Diana Reichle, Dipl.-Ing. Michael Scholz, Köln

Objektplanung für Freianlagen:
FSWLA Landschaftsarchitektur GmbH, Prof. Thomas Fenner, Düsseldorf

Tragwerksplanung:
Weischede, Herrmann und Partner, wh-p GmbH, Beratende Ingenieure, Suttgart

Technische Ausrüstung (HLS+Elektro):
ZWP Ingenieur-AG, Köln

Mitarbeiter:
Thomas Bühl-Nebel, Stefan Wolff, Eike Klitzsch

WB Feuerwehr Anerkennung 3 - Pläne (PDF, 4,1 MB)

Anerkennung 4: 1001

Objektplanung für Gebäude:
verwohlt + hartig I woempner architekten BDA, Dipl-.Ing. Joerg Verwohlt, Dipl.-Ing. Ralf Woempner, Dipl.-Ing. Jochen Hartig, Münster

Objektplanung für Freianlagen:
Planungsbüro KEMMING Landschaftsarchitektur, Dipl.-Ing. Peter Kemming, Münster

Tragwerksplanung:
gantert + wiemeler Ingenieursplanung, Dipl.-Ing. Ulrich Wiemeler, Münster

Technische Ausrüstung (HLS+Elektro):
Ing.-Gesellschaft BRANDI igh Münster mbH, Dipl.-Ing. Bernd Hensmann, Münster

Mitarbeiter:
Dipl.-Ing. Andreas Ramsel, BauZ. Vivian Wentker, Ben Jansky

WB Feuerwehr Anerkennung 4 - Pläne (PDF, 3,2 MB)