18.12.2019

Stadt ehrt langjährige Mitarbeiter

Oberbürgermeister Norbert Zeidler dankte städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in einer kleinen Feierstunde im Rathaus für 40 beziehungsweise 25 Jahre Zugehörigkeit zum öffentlichen Dienst.

Wie bunt und vielfältig die Stadtverwaltung und die Berufe sind, die hier ausgeübt werden, spiegelt sich in den Tätigkeiten der Jubilare wider. In allen vier Dezernaten gab es im zu Ende gehenden Jahr Dienstjubiläen zu feiern. Insgesamt kamen 285 Dienstjahre zusammen.

Diesem langjährigen Einsatz für die Bürger in den unterschiedlichsten Bereichen zollte der Oberbürgermeister Respekt. Viele der Geehrten haben sich über die Jahre kontinuierlich weitergebildet und sind so beruflich vorangekommen: „Es ist durchaus eine Leistung, einer Stadt so lange die Treue zu halten. Wir sind auch dankbar dafür, dass Sie sich weitergebildet haben und dass Sie dies bei der Stadt Biberach getan haben.“

Auf 40 Jahre im öffentlichen Dienst können zurückblicken:

Beate Adis, Gruppenleisterin im Kindergarten Ringschnait;
Karl Jäckle, Systemadministrator im Hauptamt – IT und Organisation;
Regina Koeleman, Schulsekretärin im Pestalozzi-Gymnasium;
Ursula Maerker, Stadtarchivarin;

25 Jahre in öffentlichen Diensten stehen:

Adelheid Birk-Mayer, Schulsekretärin in der Dollinger-Realschule;
Peter Gemeinder, Facharbeiter für Grünflächen beim Baubetriebsamt;
Doris Hermann, Sachbearbeiterin bei der Stadthallenverwaltung;
Gina Seefeld, Mitarbeiterin im Kommunalen Ordnungsdienst im Ordnungsamt;
Tanja Volk, Sachbearbeiterin im Amt für Liegenschaften und Wirtschaftsförderung;

Die Jubilare mit OB Norbert Zeidler, Hauptamtsleiter Wilfried Erne, Thorsten Göbel von der Personalstelle sowie Andrea Fischer, Personalratsvorsitzende. Es fehlen Adelheidn Birk-Meser, Peter Gemeinder und Ursula Maerker.