22.10.2020

Onlinevortrag und Workshop: Digitalisierung der Kindheit

In einem Onlinevortrag am Dienstag, 3. November, von 20 bis 21.30 Uhr und einem vertiefenden Workshop am Freitag, 6. November, von 18 bis 20.30 Uhr an der vhs geht es darum, wie Tablet, Smartphone und Co. das Aufwachsen verändern.

Schon die Kleinsten wischen auf Tablets, die Größeren können sich ein Leben ohne Smartphone nicht mehr vorstellen. Ihre Kindheit verläuft dadurch ganz anders als die ihrer Eltern. Aber muss das schlecht sein?

Im Onlinevortrag von Julia Ummenhofer erfahren die Teilnehmenden am Dienstag, 3. November, von 20 bis 21.30 Uhr, welche Risiken, aber auch Chancen die fortschreitende Digitalisierung mit sich bringt und wie Eltern ihren Nachwuchs auf dem Weg in die interaktive Welt begleiten können.

Es handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung der Biberacher Grundschulen, der Kinder- und Jugendärzte in Biberach, des Schulamtes Biberach, der Stadt Biberach und „Stark im Kopf“.

Zur Teilnahme erforderlich sind eine E-Mail-Adresse, ein Internetzugang sowie ein Computer, Laptop oder Tablet mit Soundausgabe. Die Zugangsdaten werden den Teilnehmenden vor Kursbeginn per E-Mail übermittelt.

Vertiefend zum Vortrag können in einem Workshop am Freitag, 6. November, von 18 bis 20.30 Uhr eigene Erfahrungen gesammelt werden. Eltern erhalten Tipps, was wie funktioniert, welche Medien geeignet sind und welche Gefahren hinter manchen Angeboten lauern. 

Anmeldungen zu beiden Veranstaltungen sind über die Homepage der vhs unter www.vhs-biberach.de oder per E-Mail an vhs@biberach-riss.de möglich.