12.05.2022

Onlinevorträge im Mai

Im Mai bietet die vhs Biberach wieder ein vielfältiges Programm an Onlinevorträgen an. Die Themen reichen von Bauen über Verkehr bis hin zu Politik. 


„Bauen mit Holz im Kontext der Klimakrise“ heißt der Onlinevortrag des Architekten Stephan Birk am Dienstag, 3. Mai, von 19 bis 20 Uhr.

Im Kontext der Klimakrise geht es darum, wie es gelingen kann, die Treibhausgasemissionen, das Abfallaufkommen, den Energie- sowie den Rohstoffverbrauch im Bauwesen zu reduzieren. Der Werkstoff Holz hat das Potential hierauf Antworten zu geben. Die Teilnahmegebühr beträgt 8 Euro.

Am Mittwoch, 4. Mai, von 19 bis 20 Uhr spricht Tobias Federisch vom Kompetenzzentrum Ländliche Entwicklung über „Zwischen Landlust und Landfrust. Ländliche Räume im 21. Jahrhundert“.Der Vortrag zeichnet ein realistisches Bild vom heutigen Landleben. Alltägliche Probleme werden aufgezeigt und Ansätze besprochen, wie die Menschen ihr ländlich geprägtes Lebensumfeld weiterentwickeln können. Die Teilnahmegebühr beträgt 8 Euro.

Dirk Wittowsky vom Institut für Mobilitäts- und Stadtplanung der Universität Duisburg-Essen referiert am Mittwoch, 11. Mai, von 19 bis 20 Uhr zum Thema Vom alltäglichen Verkehrskollaps zu intelligenten Verkehrsströmen“.

Im Vortrag werden beispielhaft bereits entwickelte Technologien und dafür notwendige Rahmenbedingungen in Politik und Gesellschaft skizziert, mit denen diese Mobilitätswende in Zukunft gelingen könnte. Die Teilnahmegebühr beträgt 8 Euro.

Ebenfalls am Mittwoch, 11. Mai, von 19 bis 20.30 Uhr findet der Onlinevortrag „Globale Partnerschaften für ein gerechtes Miteinander – Wunschtraum oder wirklicher Lösungsansatz?“ statt. Im Mittelpunkt steht die Frage, ob und wie ein global nachhaltiges und für alle gerechtes Wirtschaften erreicht werden kann. Der Vortrag ist Teil der Reihe „Stadt. Land. Welt – Web“, die Teilnahme ist kostenfrei.

Der Autor Ari Lipinski referiert am Dienstag, 17. Mai, von 19 bis 20 Uhr über „Das Leben und Wirken des Yithzak Rabin“. Rabin prägte als Ministerpräsident über viele Jahre die Politik Israels und wurde dafür 1994 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Der Referent hat Rabin als Übersetzer und Mitarbeiter auf vielen Reisen begleitet. Die Teilnahmegebühr beträgt 8 Euro.

„Vom Amazonas bis zum Indischen Ozean – wie leben unkontaktierte Völker und was bedroht sie am meisten?“ heißt der Onlinevortrag von Sakina Johow, Büroleitung von Survival International Berlin, am Mittwoch, 18. Mai, von 19 bis 20 Uhr.

Die Angriffe auf die Rechte indigener Völker nehmen weiter zu und die Existenz unkontaktierter Völker wird noch heute in Frage gestellt. Der Vortrag gibt Einblicke in die Lage und Bedrohung von unkontaktierten Völkern weltweit. Die Teilnahmegebühr beträgt 8 Euro.

Über „Verschwörungstheorien“ spricht Thomas Niehr von der Universität Aachen am Dienstag, 24. Mai, von 19 bis 20 Uhr. Verschwörungstheorien sind in vielen Formen der modernen Kommunikation anzutreffen, insbesondere soziale Netzwerke und Massenmedien begünstigen die Verbreitung von Fake-News und Meinungsmanipulationen. Die Teilnahmegebühr beträgt 8 Euro.

Anmeldungen bis zum Tag des Vortrags sind erforderlich unter www.vhs-biberach.de, per E-Mail an vhs@biberach-riss.de oder telefonisch unter 07351/51338.