22.06.2022

Neuer Mietspiegel aufgelegt

Die Stadt Biberach hat gemeinsam mit dem DMB Mieterverein Biberach/Riß und Umgebung e.V. und dem Haus- und Grundeigentümerverein des Kreises Biberach/Riß e.V. den Mietspiegel aktualisiert.


Der einfache Mietspiegel der Stadt Biberach gibt Interessierten einen Überblick über das Mietpreisgefüge für nicht preisgebundenen Wohnraum in Biberach und den Teilorten. Im Vergleich zum Jahr 2020 zeichnet sich eine Preissteigerung von vier Prozent ab.

Durch die Herausgabe des Mietspiegels soll eine transparente Datenlage geschaffen werden, die ein partnerschaftliches Verhältnis zwischen Mietern und Vermietern fördert und als Basis für Mietpreisverhandlungen herangezogen werden kann. Der Mietspiegel stellt keine Preisempfehlung dar, er dient vielmehr als Orientierungsgröße. Er zeigt anhand von Tabellen auf, dass viele Faktoren Einfluss auf die Miethöhe haben. So zum Beispiel die Wohnungsgröße, die Ausstattung, die Lage und das Alter der Wohnung.

Der Mietspiegel enthält Nettomieten ohne Nebenkosten, also das Entgelt für die Überlassung der Wohnung einschließlich der Verwaltungskosten, Mietausfallwagnis (nicht Mietkaution) und Aufwendungen für die Instandhaltung und Wartung. Nicht eingeschlossen sind Betriebskosten im Sinne der Betriebskostenverordnung sowie Schönheitsreparaturen und dergleichen.

Der aktualisierte Mietspiegel kann als PDF-Datei auf der städtischen Homepage in der Rubrik Wohnungssuche heruntergeladen werden. In gedruckter Form liegt der Mietspiegel im Rathaus, der Stadtbücherei, dem Museum und im Amt für Liegenschaften und Wirtschaftsförderung aus.

Weitere Auskünfte erteilen der Haus- und Grundeigentümerverein, Ulmer-Tor-Straße 29, Telefon 07351/503-125, E-Mail: info@hausundgrund-biberach.de sowie der Mieterverein Biberach und Umgebung, Bahnhofstraße 14, Telefon: 07351/6782, E-Mail: mieterverein-bc@t-online.de.

 

Mietspiegel der Stadt Biberach [PDF: 615 kB]

Auszug aus dem Mietspiegel Biberach - Tabelle Mietspiegel [PDF: 39 kB]