15.04.2019

Jugendkritikspiel des Blasmusikkreisverbands: Magnus Wille herausragend

Das Jugendkritikspiel des Blasmusikkreisverbands in Mettenberg bot Gelegenheit, den hohen Ausbildungsstand der Musikschüler zu zeigen.

Absolutes Ausnahmetalent hat dabei Magnus Wille mit seiner Tuba bewiesen; mit 99,5 Punkten von 100 möglichen Punkten war er ein absoluter Höhepunkt des Wettbewerbs. Aber auch alle anderen Teilnehmer erspielten sich ausschließlich hervorragende Ergebnisse, die bei der erfahrenen Jury kaum Wünsche offengelassen haben. Die Kleine Schützenmusik unter der Leitung von Berthold Schick zeigte dabei nicht nur musikalische Klasse, sondern auch beeindruckende Größe in Klang und Anzahl der Musiker. Nachfolgend die Ergebnisse von Teilnehmenden der Bruno-Frey-Musikschule.

Klarinettentrio Kat. III, Johanna Brückner (Klarinette), Inga Wagner (Klarinette), Ines Wieland (Klarinette), Leitung: Charly Petermann, hervorragend (90,9)

Euphonium und Klavier Kat. II, Kassian Eichner (Euphonium), Leitung: Manuel Zieher, hervorragend (93,7)

Tuba und Klavier Kat. II, Magnus Wille (Tuba), Leitung: Manuel Zieher, 99,5 Punkte

Tuba-Quartett BFM Kat. III, Manuel Gröber (Euphonium), Kassian Eichner (Euphonium), Magnus Wille (Tuba), Jonas Wientges (Tuba), Leitung: Manuel Zieher, 93,6 Punkte

Kleine Schützenmusik Biberach Kat. 3, Leitung: Berthold Schick, hervorragend (93,0)