06.04.2021

Erschließung des Baugebietes »Taubenplätzle II«

Baubeginn nach Ostern
Nach Ostern beginnen die Erschließungsarbeiten für das Baugebiet „Taubenplätzle II“ am nördlichen Rand der Kernstadt. Im Zuge dessen ist der Krumme Weg von Dienstag, 6. April, bis voraussichtlich Ende Oktober im Bereich der Hausnummern 50 bis 95 für den Verkehr gesperrt. Auftraggeber und Bauherr für die Erschließungsarbeiten ist die Stadt Biberach vertreten durch das Tiefbauamt.

Bei dem Gebiet handelt es sich um eine circa zwei Hektar große Fläche, die derzeit landwirtschaftlich genutzt wird. Topographisch steigt das Gebiet von Nord nach Süd an.

Es liegt östlich des Krummen Weges und nördlich der vorhandenen Bebauung. Die Zufahrt soll über den Krummen Weg und den Säntisweg erfolgen.

Die Erschließung des Baugebiets beinhaltet auch den Bau eines weiter nördlich gelegenen Retentionsbeckens. Über dieses soll das anfallende Niederschlagwasser abgeleitet werden.

Mit der Projektierung der Erschließung wurde das Ingenieurbüro ES Tiefbauplanung aus Mittelbiberach beauftragt. Die Baufirma Gräser GmbH aus Ochsenhausen wird die Erschließungsarbeiten durchführen.

Die Arbeiten werden mehrere Monate andauern und sollen bis Ende Oktober fertiggestellt werden.