15.09.2020

„Stadtradeln“: Zweite „Radtour der Woche“

In die Kurstadt Bad Waldsee

Im Rahmen der Aktion „Stadtradeln“ wird jede Aktionswoche eine andere Radtour rund um Biberach vorgestellt. Diese Woche geht es mit dem Rad in die Kurstadt Bad Waldsee. Dort wartet die historische Altstadt darauf, entdeckt zu werden und der Stadtsee lädt zum Bootfahren ein. Alle Touren sind mit Karte und gpx-Dateien auf www.biberach-riss.de/stadtradeln abrufbar.

In Bad Waldsee lädt die historische Altstadt, umschlossen von Stadt- und Schlosssee, zu einer gemütlichen und ausgedehnten Pause ein.; © Brigitte Göppel/Stadt Bad Waldsee

Der Rundweg nach Bad Waldsee ist 47,5 Kilometer lang und bietet sich als gemütlicher Tagesausflug in die südliche Nachbarstadt an. Insgesamt hat die Tour eine Steigung von 453 Höhenmetern.

Von der Biberacher Innenstadt aus führt der Weg an der Memminger Straße entlang, vorbei am Jordanbad und von dort die B 312 querend nach Ummendorf. Der Weg führt konstant ansteigend durch das idyllische Umlachtal über Fischbach nach Eberhardzell.

Von nun an folgt man bis nach Bad Waldsee dem Donau-Bodensee- Radweg. Es geht, immer die Umlach in Blickweite, nach Mühlhausen. Mühlhausen durchquert man in Richtung Ampfelbronn. Von dort aus führt der Weg nach Osterhofen. Der Beschilderung des Donau-Bodensee-Radwegs folgend, radelt man entlang der Osterhofer Ach nach Haisterkirch. 900 Meter hinter Haisterkirch biegt man bei einer kleinen Kapelle nach rechts ab und bleibt auf dem Weg bis nach Bad Waldsee.

Die Strecke führt im Wald stark bergab, durchquert den Kletterpark Tannenbühl und streift den Waldspielplatz und Wildpark Tannenbühl.

Bootstour, Museumsbesuch, ausruhen am Wasser: In Bad Waldsee lädt die historische Altstadt, umschlossen von Stadt- und Schlosssee, zu einer gemütlichen und ausgedehnten Pause ein.

Von Bad Waldsee aus führt der Rückweg zunächst bergauf über Michelwinnaden nach Winterstettendorf. Dort biegt man kurz vor dem Dorf nach links ab und fährt über die Schmidsgasse und den Mühlesteig hinab ins Rißtal. Nach etwa 200 Metern nach links der Straße nach Wattenweiler folgen, aber genau vor der Riß rechts in den Fahrradweg abbiegen und an der Riß entlang nach Winterstettenstadt fahren.

Zu Beginn dieses Fahrradwegs fließen die Warme Riß, mit Ursprung in Winterstettendorf und die Kalte Riß, mit Ursprung in der Nähe von Michelwinnaden, zusammen und bilden die Riß, wie sie durch Biberach fließt.

In Winterstettenstadt radelt man nach rechts über die Bahnhofstraße in Richtung Unteressendorf, biegt beim Raiffeisenmarkt links ab und fährt durch die Bahnunterführung. Direkt danach rechts abbiegen und weiter an der Bahnlinie entlang Richtung Hochdorf radeln.

Bei Hochdorf vor dem Bahnübergang nach links auf den Fahrradweg nach Ummendorf abbiegen. Der Radweg folgt nun der Bahnlinie zurück in die Biberacher Innenstadt, vorbei an Ummendorf und dem Badesee.

Die Wege sind bis auf die Waldabfahrt bei Bad Waldsee asphaltiert, bei Teilen der Strecke handelt es sich um wenig befahrene Landstraßen.

Radtour zum Herunterladen

Biberach Fahrradtour 2 [GPX: 164 kB]

Biberacher Fahrradtour 2 [PDF: 2,3 MB]

Karte wird geladen...