15.09.2020

„Spass am Samstag“ wird verlängert

Die erfolgreiche Reihe „Spaß am Samstag – Kultur an drei Orten“ mit kulturellen Darbietungen während der Wochenmarktzeit wird um einen Termin verlängert. Am Samstag, 19. September, gibt es, diesmal nur im Schadenhof, internationale Musik zu hören.

Normalerweise würden an diesem Wochenende mit dem internationalen Markt die Interkulturellen Wochen der Stadt Biberach beginnen, doch auch hier musste wegen der derzeitigen Situation vieles abgesagt werden.

„Zusammen leben, zusammen wachsen“ ist in diesem Jahr das Motto der bundesweiten Kampagne, und so möchte die internationale Musikband um den Biberacher Musiker und Caritas-Mitarbeiter Andreas „Aja“ Gratz gerade in Zeiten, in denen Verunsicherung herrscht, in denen man sich aus dem Weg geht, Abstand halten muss, ein musikalisches Zeichen setzen, dass ein interkulturelles, demokratisches Zusammenleben in Vielfalt auch unter erschwerten Bedingungen möglich und wichtig ist.

Jeweils um 10, 11 und 12 Uhr wird die international besetzte Band für 30 Minuten im Schadenhof mit einer bunten Mischung aus Reggae, Rock und Klängen aus den Herkunftsländern der teilnehmenden Musiker die Marktbesucher erfreuen.

Für die Zuschauer werden zur Einhaltung der Abstandsregeln wieder 30 Hula- Hoop-Reifen ausgelegt, in welche sich die Zuschauer reinstellen sollten.

Die internationale Band beim letztjährigen Musikfrühling.; © Caritas Biberach, Christine Gratz