14.01.2020

»Grüne Bruck« weiterhin für Fußgänger gesperrt

Der Stahlsteg über die Bahn, den Einheimischen als „Grüne Bruck“ bekannt, wurde bei dem Unfall kurz vor Weihnachten sehr stark beansprucht und verformt. Vergangene Woche wurde die Brücke von Fachleuten überprüft und verschiedene Unfallschäden erfasst. Die Prüfung ergab, dass die Standsicherheit der Brücke ohne Verkehrsbelastung noch gewährleistet ist. Daher kann die Hilfsstütze wieder abgebaut werden.

Auf Grund der speziellen Brückenkonstruktion (historisches genietetes Bauwerk aus dem Jahre 1909) konnten jedoch noch nicht alle Bereiche abschließend geprüft werden. Es sind weitere Untersuchungen erforderlich, bei denen möglicherweise nicht sichtbare Schäden oder Bruchrisse identifiziert werden.

Erst nach diesen weiteren Untersuchungen kann die genaue Schadenshöhe und der Schadensumfang ermittelt und dann das Bauwerk saniert werden. So lange muss die Brücke für den Fußgängerverkehr weiter gesperrt bleiben, was sicherlich noch einige Monate dauern wird.