12.01.2021

Änderungen seit Jahresbeginn im Ausweis- und Passwesen

Zum Jahreswechsel gab es im Ausweis- und Passwesen einige Änderungen. Die eID-Karte für EU-Bürger kann beantragt werden, Kinderreisepässe sind nur noch ein Jahr gültig und es gelten neue Gebühren bei Personalausweisen.

eID-Karte für EU-Bürger:
Seit 1. Januar können EU-Bürger sowie Angehörige des Europäischen Wirtschaftsraums, die nicht die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, ab dem Alter von 16 Jahren eine eID-Karte beantragen und damit die Online-Ausweisfunktion nutzen.

Die eID-Karte ist ausschließlich für den Online-Einsatz konzipiert und dient nicht als Ausweispapier oder als Reisedokument. Daher fehlen auf der eID-Karte Daten wie zum Beispiel Lichtbild, Unterschrift, Körpergröße und Augenfarbe. Die eID-Karte hat eine Gültigkeitsdauer von zehn Jahren.

Sie kann im Bürgerbüro unter Vorlage eines anerkannten, gültigen ausländischen Passes oder Ausweisdokuments, was der Identitätsfeststellung dient, beantragt werden. 

Kinderreisepass:
Die Gültigkeitsdauer eines Kinderreisepasses beträgt seit dem 1. Januar ein Jahr.

Gebührentabelle (Stand 01. Januar 2021)
Personalausweis bis 24 Jahre  22,80 Euro
Personalausweis ab 24 Jahren 37,00 Euro
Reisepass 60,00 Euro
Kinderreisepass 13,00 Euro
Kinderreisepass Verlängerung/Aktualisierung  6,00 Euro
eID-Karte 37,00 Euro

Bei Fragen rund um die Beantragung von Dokumenten steht das Bürgeramt unter der Telefonnummer 51-100 gerne zur Verfügung. Wer ein Dokument beantragen möchte, kann über die Onlineterminfunktion unter https://termin.biberach-riss.de einen Termin vereinbaren.